Samstag. 26. März 2005

Pubertätsfront...
nach dem Trip gestern am See immer noch anhaltende klare Gedanken beim Kind. Das soll was heißen.

Urlaub....
für eine Woche. Obwohl ich es noch nicht recht glauben kann. Aber vorher kommt noch am Montag der langersehnte Trophytag und dann "darf" ich in den Urlaub. Ich glaubs erst, wenn der "Batzbohrertag" vorbei ist. Kann viel passieren und unsere Maru ist auch noch nicht wirklich startklar. Sie liegt noch halb im Winterschlaf....da ja erst die Trophy kommt.
Hoffentlich geht alles gut und es gibt wenigstens einige Tage am Garadasee.

Frohe Ostern

::kommentar::

Freitag, 25. März 2005

Ich lebe noch....
so lala.
Zurück aus meinem Praktikum. Vier Wochen in einem Alzheimer Therapiezentrum. Eigentlich das einzige Alzheimer Therapiezentrum in Deutschland. Zurück mit der Erkenntnis, das die Alzheimer Krankheit anscheinend ein Tabuthema in der Öffentlichkeit ist.....obwohl nicht ansteckend.
Endlich wieder daheim....
was hab ich mich wieder auf meiner Arbeit auf meiner Station gefreut. Vier Wochen Trennung von meinem "Milieu".
Heimweh an einen Ort, von dem ich auch schon wieder Heimweh nach einem anderen Ort habe. Ich bin ein Heimweh-Mensch. Ein Mensch der seine Umgebung braucht... oder sonst eingeht. Eigentlich gehts mir wie den Demenzkranken, die auch ihr Milieu brauchen....um "überleben" zu können.


Frustlauf statt Streit...
heute durchgeführt. Und ich bin stolz auf mich. Jawohl.
Geladen heute auf 1000 Volt, auf meine Jule. Das pubertierende Kind nach meinem Dienst geschnappt, an den See geschleift und "entlanggejagt". Für sie war es beängstigend, daß Mutter mal nix sagt. Nur soviel....."ich laufe so lang am See entlang, bis die Sache geklärt ist",
Frustlauf eben
Endlich spricht das Kind, und spricht und spricht. Mutter läuft und läuft. Ich mag mir keine Gedanken mehr über Lösungen machen, die sowieso nicht eingehalten werden. Also soll das Kind selbst nach Kompromissen suchen. Wie sind lange gelaufen, im Regen. Beide zufrieden. Ohne Streit.
Wir werden öfters laufen. Der Uferweg um den Chiemsee ist lang.
Wir werden heute Nacht beide gut schlafen, da bin ich mir sicher.



::kommentar::