Samstag, 29. Januar 2005

Salzburger Nockerln...

Vorwort:
Die Tochter kramt und hantiert hinter verschlossenen Türen in der Küche. Es soll eine Überraschung werden. Ich denke nur an meinen intensiven Putztag in der Küche, vor 5 Tagen. Unruhe kommt hoch....eigentlich liebe ich solche Überraschungen nicht. Die Tür geht auf...
Tochter: "Sch...., sie sind weggelaufen."
Mutter: "Wer läuft weg?"
Tochter: "Na, die Nockerl."
Mutter: "Wieso können die laufen?"
Tochter: "Na, das Eiweiß ist weggelaufen, sch...."
Mutter: "Dann sperrs halt ein, dann laufens nicht weg."
Tochter: "Hahaha :("

Meine Tochter ist auf dem Kochtripp. Will jetzt ausgerechnet und unbedingt Köchin werden. Flausen, die anscheinend nicht mehr auszutreiben sind. Sie ist schon seit 2 Wochen im tiefsten Ruhpolding in einem Praktikum und hat sich anscheinend auch schon um einen Ausbildungsplatz gekümmert. Einfach so. O.K. Es gibt schlimmeres.
Aber..... meine Küche wird keine Versuchsküche. Niemals.
Ich versteh die Welt nicht mehr. Meine Tochter, die Küchenarbeit haßt, will Köchin werden. Vielleicht sieht die Sachlage nach 2 weiteren Praktikumswochen wieder anders aus.

Blogger helfen...

für mich eine Hilfe, der ich vertraue und die wir unterstützen werden.


::kommentar::

Mittwoch, 19. Januar 2005

Katzenfront....
meine Birkenfeigenüberreste hab ich entfernt und gemäß Katzenschutzbestimmungen nochmals einen Katzenbaum, zur Ablenkung von anderen weiteren Pflanzen, aufgestellt. Katl hat gesiegt....
Meine Stimme gibt langsam, aber stetig, den Geist auf. Das Krächzen nehmen weder Mensch noch Katz in meiner Umgebung wahr. Wird wohl auch mal gut sein, wenn nicht soviel aus mir heraussprudelt.
Die
se gräßlichen Bronchialtees.... es hat mich Überwindung gekostet. Ich kann gar nicht verstehn, wieso unser Kater auf Kräuterteemischungen steht. Vielleicht schon die ersten Frühschäden als "Dachkater".
Werd wohl meinen freien Tag als "Krank" Tag im warmen Bett verbringen müssen und morgen wenigstens nonverbal meinen Dienst antreten zu können.
Gut Nacht..... und das um 13.00 Uhr :(

::kommentar::

Dienstag, 04.Januar2005

2005
... nichts hat sich geändert, warum erwart ich das eigentlich?
... Hotel Mama ist noch sperrangelweit offen, es wird Zeit, daß diese Lungerei wieder ein Ende nimmt.
... ich endlich auch mal wieder zur Ruhe komme.
... und, der Christbaum ist schon wech. Noch schnell heute vor meinem Spätdienst. Kurzentschlossen, oder besser gesagt, Rettung für den Christbaumschmuck in allerletzter Minute. Unsere Katl hat den Christbaum endgültig als Kampfzone "Katzenbaum" entdeckt.
Aber lieber geht der Christbaum, bevor Katl geht.

::kommentar::