Montag, 3. April 2006

Es ist viel passiert...

Zuerst möcht ich alle Götter ehren....
Aber auch alle. Unsere Jüngste hat ganz schnell eine Lehrstelle bekommen. Innerhalb einer Woche mußten alle "Formalitäten" erledigt werden und nun arbeitet sie schon.
Ich glaub, sie ist momentan das glücklichste Menschenkind... sagt sie zumindest.
Na hoffentlich fällt sie nicht tief in den Kochtopf.

Durchhaltevermögen hat sie, jawohl. Sich so zielstrebig für ihren Wunschberuf einzusetzen... und dass, obwohl ich nicht so begeistert bin. Sie hat sich durchgesetzt.
Hat jetzt seit 1. April eine Lehrstelle als Köchin in einem großen Hotel am Chiemsee und freut sich riesig.
Ich freu mich für sie auch, und .... endlich alle Kinder beruflich versorgt.... alle Götter sind zu ehren... war ein langer Weg.

Obwohl ich ja meine Küche immer noch als "Probeküche" zur Verfügung stellen muß, jetzt auch noch zusätzlich auferlegt von Julia`s Küchenchef höchstpersönlich...
oh mein Gott...
na hoffentlich lernt er ihr auch das Aufräumen in der Küche... das hab ich ihm auferlegt.

Aber wenn ich an das letzte Gemüsequiche (weiß nicht mal, wie man das richtigt schreibt) von Julia denke... bin ich versöhnt. Ich hätte diese Gemüseschnipselei nicht so freudig durchgezogen.
Ich verzieh mich sowieso, wenn die "Köchin" ihre riesigen Messer schwingt... meine Messer sind ja nix gscheites... sagt sie.

Auf jeden Fall waren wir die letzten Zeit mit Lehrstellensuche, Bewerbungsschreiben und Praktikafahrdiensten gut eingedeckt.
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Einer ihrer Praktikumsfavoriten hat ja "angebissen".

::kommentar::